Die Saga von Llhyrinth

Band 1 – Aufbruch

Chullaín, der Sohn des König des Westreiches, muss miterleben, wie seine Heimat Moúra Hal von einem Dämon, der wie aus dem Nichts auftauchte, vernichtet wird. Er und seine Schwester Chaeméa überleben als einzige den Angriff des Dämons. Gemeinsam machen sie sich auf und versuchen den Grund – und den Verantwortlichen – für den Mord an ihrem gesamten Volk, den Chluánnan, zu finden.

Über hundert Áhr später wird Myriliam, die älteste Tochter der Königin Áraenors entführt – von Chluánnan, dem Volk, das seit der Vernichtung Moúra Hals als ausgestorben galt.
Während eines Angriffs auf die Gruppe gelingt Myriliam die Flucht. Mehr tot als lebendig wird sie von Acanin gefunden, und zu deren Stamm gebracht. Acanin… ausgerechnet dem Volk, welches Myriliams Großmutter wegen seiner Grausamkeit, und der Prophezeiung, dass sie eines Tages für den Untergang des Königreiches Áraenor verantwortlich sein würden, einst aus ihrem Land verbannt hatte.
Myriliam will um jeden Preis zurück nach Hause, doch sie sitzt in der Falle – mitten in der Wildnis in einem fremden Land, umgeben von Wilden, die um keinen Preis von ihrer wahren Herkunft erfahren dürfen. Währenddessen setzen die Chluánnan alles daran, sie zurückzubekommen…

Aktueller Stand: Rohfassung fertig

Leseprobe

Teilen: